Direkt zum Inhalt springen

Dorfrundgang vom 30. März 2019

Im Rahmen der Gesamtrevision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland muss das "Räumliche Entwicklungsleitbild" als Steuerungs- und Führungsinstrument von der Planungskommission erarbeitet und nach der öffentlichen Mitwirkung durch den Gemeinderat beschlossen werden.

Der Gemeinderat hat aus diesem Grund am 30. März 2019 die Bevölkerung zu einem Dorfrundgang mit anschliessendem Workshop eingeladen, um den in mehreren Sitzungen der Planungskommission erarbeitete erste Entwurf der Bevölkerung zu präsentieren.

Bei schönstem Frühlingswetter begrüsste Gemeinderat Niklaus Boss die rund 70 Anwesenden (inklusive Planungskommission und Gemeinderat). Jules Fricker, Ackermann + Wernli AG, Aarau, gab anschliessend Einblicke zum Ablauf der Veranstaltung und zu den Etappen der Revision der Bau- und Nutzungsplanung.

In drei Gruppen ging es zeitversetzt zu den fünf Posten mit den Themen

1: "Dorfzentrum" (Restaurant Trostburg)
2: "Kreisel"
3: "Übergang Industrie/Wohnen" (Parkplatz)
4: "Ehemaliges "Injecta"-Areal"
5: "Wohnen" (Kirchweg)

Während des rund 1,5 Stunden dauernden Rundgangs erläuterten die Mitglieder der Planungskommission den Interessierten die bisher gesammelten Erkenntnisse und registrierten die Fragen und Anliegen. 

Anschliessend konnten die Teilnehmenden zu den diversen Themen Ihre Anregungen, Ideen und Kritiken auf Plakaten anbringen. Diese werden nun durch das Planungsbüro Ackermann + Wernli AG und die Planungskommission ausgewertet und in das weitere Verfahren miteinbezogen. 

Als Dankeschön für die rege Beteiligung mit vielen angeregten Diskussionen wurde den Anwesenden ein Imbiss in Form von "Wurst und Brot" serviert.

Der Anlass wird von den Organisatoren als sehr gelungen betrachtet. Der Dank gilt der teilnehmenden Bevölkerung, die mit grossem Engagement im Interesse des Dorfes ihre Vorschläge eingebracht hat.

Bilder